Gefühle, die unbewusst sind oder nicht ausgedrückt werden dürfen, nehmen Gestalt in unseren Muskeln und unserer Haltung an.

Hatha-Yoga hilft dabei, diese Gefühle bewusst zu machen und zu lösen. Hatha-Yoga in der Form von B.K.S. Iyengar hat seinen Fokus auf der genauen und achtsamen Form, wie man die Yogahaltungen einnimmt - auf der Technik, auf der Dauer und auf der jeweils passenden Abfolge.

Diese so genannten Asanas können anstrengend und fordernd, aber auch erholsam und entspannend sein. Der Atem wird bewusst, die Haltung verbessert sich und der Körper erfährt mehr Wohlbefinden und Kraft. Konzentration und Leistungssteigerung werden ebenso möglich wie Lebensfreude und Leichtigkeit.

Traumatisierte Menschen sind oft nicht in der Lage, ihren Körper zu spüren. Dann ist die Therapie in bequemen dehnenden Haltungen sehr wohltuend und wirksam.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier